Eichin, Ulrike


bekam die Liebe zur Sprache als Buchhändlerstochter gewissermaßen in die Wiege gelegt; schon als Schülerin schrieb sie für verschiedene Tageszeitungen. Bevor sie sich endgültig für den Journalismus entschied, studierte sie in Mainz Psychologie. Seit Mitte der 1980er-Jahre arbeitet sie als Fernsehredakteurin und Reporterin im News-Bereich und befasst sich mit einem breiten Spektrum an Themen. Ihr besonderes Interesse gilt psychologischen und kriminologischen Fragestellungen. Ulrike Eichin lebt mit Mann und Hund in Mainz.
Von ihr erschien (zus. mit Tatjana Kreidler) zur Frankfurter Buchmesse 2012 im Kosmos Verlag, Stuttgart, der Band: »Der Hund an meiner Seite. Wie VITA-Assistenzhunde helfen und Lebensfreude schenken«.